fbm_1989

Es gibt für alles ein erstes Mal. Auch für die Frankfurter Buchmesse. 1989 schwirrte ich erstmals durch die heiligen Bücherhallen. Und in wenigen Tagen bin ich wieder dort. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, müsste es – nach einer längeren Abstinenz in den 90er Jahren – meine 20. Messeteilnahme sein. Ein kleines Jubiläum. Ich frage […]

knoedler

Ich habe mich oft gefragt, was wohl aus Ottheinrich Knödler geworden ist. Jener Herr Knödler, der vor vielen Jahren, gleich nach der »Ziehung der Lottozahlen« und der »Tagesschau«, das »Wort zum Sonntag« sprach. Damals war die Menschheit so labil, dass nach Rudi Carrell und vor dem Spätfilm mit John Wayne akute Seelsorge betrieben werden musste. […]

endstation_sofa

Der erste Eindruck ist oft der entscheidende. Mein erster Eindruck von der Welt der Malerei war ein Alpenpanorama, das bei meinen Eltern über dem Sofa hing. Bei meinen Großeltern sah man ein ähnliches Bild, welches sogar einen röhrenden Hirsch bieten konnte. Meine andere Oma hatte dagegen Drucke von Margaret Keane im Flur hängen. Ich erinnere […]

pferdestall

Nach viermonatiger Pause wagen wir uns mal wieder auf die Bühne, mitten im Juli, damit auch möglichst viele im Urlaub sind. Unsere Befürchtung, leere Stuhlreihen mit unseren Geschichten unterhalten zu müssen, bestätigt sich zum Glück aber nicht. Knapp 30 Interessierte finden an diesem warmen Sommerabend den Weg in den Pferdestall, eine tolle Location. Weil die […]

wolfenbuettel150316

Ehrenamtlich sind wir mit unseren Büchern nicht unterwegs. Aber heute, am »Tag des Ehrenamts 2016«, machen wir mit Freuden eine Ausnahme. Vor allem deshalb, weil bei ehrenamtlichen Tätigkeiten in diesen Zeiten die Hilfe und Unterstützung für Flüchtlinge im Vordergrund steht, und hierfür engagieren wir uns auch unabhängig von unserer Autorentätigkeit. Die Einladung vom Landkreis Wolfenbüttel […]

ffs240216

Die Woche begann erfrischend – mit einem Anruf aus Berlin. Man möge aufgrund einer aktuellen Studie aus Bayern doch bitte ins SAT1 Frühstücksfernsehen kommen, um über die Vor- und Nachteile des Stadt- und Landlebens zu diskutieren. Die Studie besagt, dass es für gut ein Viertel der bayerischen Landbevölkerung keine Nahversorgung mit Arzt, Apotheker, Supermarkt oder […]

Close